Spagyrische Phyto-Therapie

Bei den Heilpflanzen, die von der Firma Phylak Sachsen angeboten werden bemüht sich das Unternehmen, durch den spagyrischen Aufbereitungsprozess dem Wesen(tlichen) der Pflanze näher zukommen, indem der gesamten Pflanze Aufmerksamkeit geschenkt wird (Blüten, Blättern, Wurzeln). Für die Herstellung der spagyrischen Essenzen werden nach Möglichkeit frische Pflanzen verwendet. Auf diese Weise werden ca. 80 Heilpflanzen, die traditionell in der Volksmedizin bekannt sind, aufbereitet. Großen Wert legt die Firma auf biologischen Anbau, sowie eine strenge Eingangskontrolle, bevor das Pflanzenmaterial zur Weiterverarbeitung freigegeben wird.

Heute sind bereits eine enorme Vielzahl von klassischen Möglichkeiten zur Heilung bekannt, bei denen sich spagyrische Essenzen nach Dr. Zimpel hervorragend bewähren konnten. Grundprinzip ist stets, den aus seinem natürlichen Gleichgewicht gebrachten Körper mit Hilfe der Heilkraft von individuellen pflanzlichen Mischungen durch Stimulierung in seinen gesunden Zustand zurückzuführen. Anwendungsbereiche der Spagyrik finden wir in fast allen medizinischen Richtungen - ob nun in der Zahnmedizin (Aphthen, Zahnfleischentzündung), der Kinderheilkunde (Angina, Bronchitis), der Gynäkologie (Wechseljahresbeschwerden, Hormonschwankungen), im Herz-Kreislauf-Bereich (Durchblutungsstörungen, Herzbeschwerden) oder z.B. gar bei der Behandlung von Knochen- und Gelenksbeschwerden.

Diese naturbewusste Therapie weicht also ganz wesentlich von dem bloßen Bekämpfen eines bestimmten Symptoms ab. Ziel ist es, die Ursache der Beschwerden aufzuspüren und dort mit der Behandlung anzusetzen. Das eigentliche Krankheitsproblem soll sozusagen beim "Schopfe" gepackt werden. Der aus seinem natürlichen Gleichgewicht gebrachte Körper soll mit Hilfe der Heilkraft pflanzlicher Mischungen durch Stimulierung der Selbstheilungskräfte wieder in sein gesundes Gleichgewicht gebracht werden. Dabei werden ganzheitlich alle drei Ebenen des Mensch-Körper (physikalisch-symptomisch) – Seele (emotionell) und Geist (mental-spirituell) angeregt werden.

Beispiele für physikalisch-symptomatische Arzneimittelbilder

Beispiele für emotionelle Arzneimittelbilder

Beispiele für mental-spirituelle Arzneimittelbilder

Anmerkung: * Abkürzungen für Mischungen aus verschiedenen Einzelessenzen (z.B. SOS = Mischung aus Sambucus nigra, Okoubaka aubrevillei und Solidago virgaurea)

Bei lang andauernder Arzneimittelaufnahme (chronische Krankheiten) steht neben der Dringlichkeit, die Beschwerden zu lindern bzw. zu heilen auch die Notwendigkeit, die Nebenwirkungen so minimal wie möglich zu halten bzw. sogar auszuschalten. Die Spagyrik nach Dr. Zimpel ist aufgrund des spezifischen Herstellungsverfahrens und bei empfohlener Dosierung im Normalfall sehr gut verträglich.

Bei der individuellen Behandlung, die bei uns durchgeführt wird, soll stärker berücksichtigt werden, dass sich jeder Mensch von anderen unterscheidet und es nicht immer möglich ist, ein sogenanntes universelles Medikament für jede Krankheit zu haben. In Abhängigkeit der Krankheitssymptome und der Spezifika des Kranken selbst wird von uns individuell eine Mischung zusammengestellt, die auf die Situation des Patienten abgestimmt ist.

zurück